Da flogen die Möpse

Der Mops gilt ja nicht unbedingt als Sportskanonen unter den Hunden. Aber was die kleinen Kurznasen heute geleistet haben, kann sich in der Hundewelt durchaus sehen lassen. Am heutigen Sonntag, bei schönstem Sonnenschein, kamen 140 Möpse mit Frauchen und Herrchen zum ersten Mopsrennen 2013 in München.

Auf 50 Metern zeigten die Gesellschaftshunde was in einem Mops steckt. Angefeuert und mit Leckerli Verlockungen von ihren Zweibeinern ins Ziel dirigiert, flogen die Möpse über den Rasen in Richtung ihrer Besitzer, und nicht zuletzt durch die alles entscheidende Lichtschranke. Von 4,5 bis fast 8 Sekunden reichten die Rennzeiten. Manch Mops packte das  Rennfieber derart, dass sogar die Lichtschranke im Weg war.

Nicht nur der Wettbewerb machte Hund und Halter Spass, Möpse aller Coleur spielten und tobten begeistert über die Wiese des Geländes. Für das leibliche Wohl war natürlich ebenso gesorgt. Die zweibeinigen Teilnehmer konnten sich in Biergartenatmosphäre auf den schattigen Bänken stärken. Für die Möpse standen natürlich ausreichend Wassernäpfe bereit, und wer wollte konnte sich mit Mopsdevotionalien, Leckerlis und dem neuesten Biofutter eindecken.

Nach dem heutigen Tag, wird es sicher im nächsten Jahr das zweite Münchner Mopsrennen geben.

Fotos: Ulrich Prinzen